Die Jugendausbildung im SWR lehnt sich eng an den Rahmentrainingsplan des Deutschen Seglerverbandes .

 

Die Jüngsten fangen im Alter von ca. 8 Jahren mit der Ausbildung im Optimisten an. Voraussetzung sind das Jugendschwimmabzeichen in Bronze und die Möglichkeit, einfache Sachverhalte lesen zu können (ca. Ende 1. Schuljahr). Hierzu erhalten sie die Jüngstenscheinfibel des SWR.

 

Die Grundausbildung schließt mit dem Erwerb des Jüngstenscheins ab, der bei uns erworben werden kann und bis zur Vollendung des 15. Lebensjahres seine Gültigkeit behält.

 

Danach können sich die Jugendlichen entscheiden, ob sie wettkampfmäßig weitersegeln und ein Wettkampftraining absolvieren oder ihre Kenntnisse für das Fahrtensegeln festigen wollen.

 

Beim Wettkampftraining werden die Fähigkeiten, ohne Überforderung der Kinder, systematisch gefestigt, und die Kinder/Jugendlichen werden an die weiteren Herausforderungen wie Spinacker- und Trapezsegeln herangeführt oder entscheiden sich für eine "Karriere" auf einem Einhandboot.

Hierzu erhalten sie Ausbildungshilfen, wie zum Beispiel die Fibel Regattaregeln für Kids.

Ab dem 14. Lebensjahr erfolgt die Ausbildung zum Sportbootführerschein Binnen.

 

Wenn mal kein Betreuer vor Ort ist, besteht für die Jugendlichen die Möglichkeit, sich ein Boot auszuleihen. Die Voraussetzungen sind hier zusammengefasst.

 

Sicherheit wird beim Training ganz groß geschrieben.

Neben dem Nachweis mindestens des Jugendschwimmabzeichens in Bronze, müssen die Kinder ständig eine Schwimmweste tragen und werden permanent durch die Freunde der DLRG oder ein Begleitboot des SWR beaufsichtigt.